Hamburger Ausbildungsplatzprogramm (HAP)

 

In HAP werden vorrangig Jugendliche gefördert, die auf Grund individueller Benachteiligungen in eine betriebliche Ausbildung nicht vermittelbar sind, von denen aber zu erwarten ist, dass sie grundsätzlich eine begleitende betriebliche Ausbildung erfolgreich absolvieren können. Am 01.09.2017 startet die Maßnahme HAP 2017 mit insgesamt 48 Plätzen, die sich folgendermaßen verteilen:

 

  •   3 Plätze im Bäckerhandwerk
  • 10 Plätze im Bauhandwerk
  • 10 Plätze im Elektrohandwerk
  • 10 Plätze im Kfz- Handwerk
  • 15 Plätze im Sanitärhandwerk

 

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden:

Die Zuweisung erfolgt über ein gemeinsames Besetzungsverfahren der HIBB/BSB, sowie der Agentur für Arbeit/Jugendberufsagentur. Es wird ein Beratungsgespräch bei der Berufsberatung vorausgesetzt. Nachdem die WHDI- Bildungs- GmbH den Vermittlungsvorschlag von der Agentur für Arbeit erhalten hat, werden wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen und sie zu einem Einstellungstest- / Gespräch einladen.

 Die Zielgruppe entnehmen Sie bitte auf der Seite www.ichblickdurch.de.

Bewerbungen können Sie direkt auch schon richten an die

WHDI-Bildungs- GmbH

Barmbeker Markt 19

22081 Hamburg

oder per Mail an: e.christel@whdi-bildung.de

Nach Zusendung Ihrer Bewerbung nehmen wir mit Ihnen Kontakt auf und Sie können eine Bestätigung zur Vorlage bei der Agentur für Arbeit/Jugendberufsagentur von uns erhalten.